Community: Rhonda's Blog - Community

zum Inhalt

- - - - -

Gefühl des Lebens

:freude

Gezeigtes Bild

:freude

"Man muß das Gefühl seines Lebens als eines ruhig Gleitenden in sich erwecken. In dem Moment, wo dies gelingt, ist man dem Tode ebenso nah wie dem Leben. Man lebt nicht mehr, - nach unseren irdischen Begriffen, - aber man kann auch nicht mehr sterben, denn mit dem Leben hat man auch den Tod aufgehoben. Es ist der Augenblick der Unsterblichkeit, der Augenblick, wo die Seele aus unserem engen Gehirn in die wunderbaren Gärten ihres Lebens tritt."
Robert Musil, Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

:freude
- - - - -

Mein kleines Paradies

:blume:

"Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen."
Bernhard von Clairvaux


:blume:

Gezeigtes Bild

:blume:
- - - - -

Mit sich allein

:sonne

Gezeigtes Bild

:sa


"Die Beobachtungen und Begegnisse des Einsam-Stummen sind zugleich verschwommener und eindringlicher als die des Geselligen, seine Gedanken schwerer, wunderlicher, und nie ohne einen Anflug von Traurigkeit. Bilder und Wahrnehmungen, die mit einem Blick, einem Lachen, einem Urteilsaustausch leichthin abzutun wären, beschäftigen ihn über Gebühr, vertiefen sich im Schweigen, werden bedeutsam, Erlebnis, Abenteuer, Gefühl. Einsamkeit zeitigt das Originale, das gewagt und befremdend Schöne, das Gedicht. Einsamkeit zeitigt aber auch das Verkehrte, das Unverhältnismäßige, das Absurde und Unerlaubte."
Thomas Mann, Der Tod in Venedig
in: Erzählungen Band 1, 356

Manfred Köhlers "Übersetzung":
"Im Zusammensein mit anderen bleibt das Erleben an der Oberfläche, verliert sich leichter. Mit sich allein, versinkt man im Erleben, verliert sich mitunter in ihm."

Es ist ziemlich lange her, dass ich selbst den "Tod in Venedig" las. Dieses Zitat daraus fand ich auf Manfred Köhlers wunderbaren Seiten, auf denen ich immer wieder mal sehr gerne lese.
http://synsign.de/me...tverfremdet.htm


PS: Übrigens kann ich auch Peter Lausters vielfältige Seiten sehr empfehlen, auf denen ich auch immer wieder mal spazieren gehe. Es gibt dort immer wieder Schönes zu entdecken.
https://peterlauster.de/index.php



:em
- - - - -

♥♥♥

Gezeigtes Bild

:sonne

"Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
Albert Camus


:fluegel
- - - - -
:freude

"Jenseits der Vorstellungen von Richtig und Falsch liegt ein Ort. Dort werde ich Dich treffen."
Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī


:engel :herz :ge

https://www.youtube....h?v=1AXwol9UywE

:fluegel:

Gezeigtes Bild

:love
- - - - -

Veränderungen

:sonne

Gezeigtes Bild

:ge :stern

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.
Charles Darwin


:Erde:
- - - - -

Abschied

:herzen

Gezeigtes Bild


:herzen


"Wenn etwas uns fortgenommen wird,
womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
so ist viel von uns selber mit fortgenommen.
Gott aber will, dass wir uns wiederfinden,
reicher um alles Verlorene und vermehrt um jenen unendlichen Schmerz."
Rainer Maria Rilke


:herzen
- - - - -
:sa

Zunächst konnte ich mich für keinen Titel entscheiden, denn zuerst entstand das Bild mit der Pyramide, dann dachte ich, dass es schön wäre, wenn da jemand steht, dann fand ich ein - schon vor längerer Zeit eingescanntes- uraltes Theaterfoto mit einer Szene aus Aida mit Jean Cox als Radames. Den schnitt ich aus und stellte ihn in das Bild. Der Radames passt ja zu einer Pyramide, denn die Oper spielt, wenn ich mich recht entsinne, in Ägypten. Verdi schrieb sie zur Eröffnung des Suez-Kanals, da wurde sie dann auch gespielt.

Ich sah sie als 12 oder 13jährige im Braunschweiger Staatstheater. Damals sah ich Jean Cox in so einigen Opern, am liebsten in Lohengrin. Doch natürlich war er auch als Radames hinreißend, er sieht ja schon auf diesem Bild aus wie ein junger Gott. Na, und dazu diese Tenor-Stimme. Ich war nicht die einzige, die in ihn verknallt war bis über beide Ohren.

Es war ein Glück, dass ich diesen einzigartigen Sänger erleben durfte. Ich wusste nicht, dass er im gleichen Jahr bei den Bayreuther Festspielen den Steuermann sang, es sagt aber etwas über seine Stimme aus, hier habe ich ein Video mit einer Aufnahme des Steuermann-Liedes gefunden:

https://www.youtube....h?v=NE_ESCaBQIg

Später sang er übrigens auch große Partien in Bayreuth, den Siegfried im Ring der Nibelungen und anderes.

Wenn ich seine Stimme mit diesem speziellen kleinen Akzent höre, bekomme ich eine Gänsehaut wie damals. Oder so ein Kitzeln in der Magengegend. :)

So, und nun zeige ich mein Bild. Hätte ich vorher gewusst, dass dies ein Loblied auf Jean Cox wird, hätte ich es wahrscheinlich anders gestaltet.


:sa

Gezeigtes Bild

:sonne

  • 30 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »

Mai 2019

M D M D F S S
  12345
6789101112
13141516171819
202122232425 26
2728293031  

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Tags

    Zufälliges Albumbild

    Weihnacht

    0 Nutzer online

    0 Gäste
    0 Mitglied(er)

    Meinen Blog durchsuchen

    MyBlogLog

    Neueste Einträge