Community: Mimoses Blog - Community

zum Inhalt

Weg gefällt es Dies gefällt mir
- - - - -

Empfänger unbekannt

Den Text von Hans Magnung Enzensberger hat mir gerade meine Mutter am Telefon vorgelesen - Titel "Empfänger unbekannt" und ich finde ihn so wunderbar, und bin auch sehr dankbar dafür, dass ich heute mit meiner Mutter so ein liebevolles Verhältnis habe, dass sie noch lebt, dass so vieles doch noch möglich ist ... Danke :love


Empfänger unbekannt – Retour à l’expéditeur

Vielen Dank für die Wolken.
Vielen Dank für das Wohltemperierte Klavier
und, warum nicht, für die warmen Winterstiefel.
Vielen Dank für mein sonderbares Gehirn
und für allerhand andre verborgne Organe,
für die Luft, und natürlich für den Bordeaux.
Herzlichen Dank dafür, daß mir das Feuerzeug nicht ausgeht,
und die Begierde, und das Bedauern, das inständige Bedauern.
Vielen Dank für die vier Jahreszeiten,
für die Zahl e und für das Koffein,
und natürlich für die Erdbeeren auf dem Teller,
gemalt von Chardin, sowie für den Schlaf,
für den Schlaf ganz besonders,
und, damit ich es nicht vergesse,
für den Anfang und das Ende
und die paar Minuten dazwischen
inständigen Dank,
meinetwegen für die Wühlmäuse draußen im Garten auch.

Hans Magnus Enzensberger
- - - - -
Wie frei sind wir eigentlich bei der Partnerwahl? :love

https://www.youtube....h?v=f3dOmLmwgfY
:schmetterling :blitz :herz
- - - - -
Habe ich gerade entdeckt, ein kleiner Film über Vorurteile
und wie alltäglich sie sind...

https://www.youtube....h?v=1YahzpDXXkU

Wie wichtig es ist hinter die Oberfläche zu sehen, offen
zu sein für den Menschen, den wir meinen so schnell in
eine Schublade stecken zu können.

"Man sieht nur mit dem :herz gut, das Wesentliche ist für
die Augen unsichtbar" (Der kleine Prinz)


:love :love :love
- - - - -

Liebe ohne Selbstaufgabe

:herzen "Liebe ist die Kunst, liebevolle Emotionen in liebevolles Verhalten
zu verwandeln, ohne sich dabei selbst aufgeben zu müssen." :herzen
(Jesper Juul)

Dieser Satz ist mir gerade aufgefallen und ich will ihn hier teilen.
Er gefällt mir, weil er zu einem Lieblingszitat von mir passt:
"Es gibt nichts Gutes - außer man tut es".(Erich Kästner)
Und auch weil meine Lebenserfahrung den Wahrheitsgehalt dieses Satzes
bestätigt hat:

Wo kein liebevolles Verhalten an den Tag gelegt wird, da ist für mich
auch keine Liebe.
Das heißt, dass Liebe nie nur ein (starkes) Gefühl sein kann.
Ohne liebevolles Tun, fehlt ihr etwas ganz Entscheidenes.
Das gilt für die Nächstenliebe, die Liebe zu sich selbst, die Elternliebe wie auch die erotische Liebe.

Nächstenliebe zeigt sich in gütigem Verhalten anderen gegenüber, in konkreter Unterstüztung, wo Hilfe gebraucht wird, in Nachsicht mit den Fehlern und Schwächen der anderen...
Selbstliebe zeigt sich in gütigem Verhalten mir gegenüber, darin selbstzerstörerisches Verhalten zu unterlassen, gut umzugehen mit dem eigenen Körper, dem Geist, der Seele...
Elternliebe fördert das Wachstum der eigenen Kinder, ist zunächst bedacht auf Fürsorge und wird dann immer mehr Freiheit schenken...
In der erotischen Liebe schenke ich mich dem anderen, gebe mich hin ohne mich zu verlieren und ohne den anderen zu benutzen. Ich spüre was mir gut tut und bin darauf bedacht, dass ich dem anderen Gutes tue.

Wie sehr ein Mensch liebt, erkenne ich ausschließlich an liebevollem Verhalten sich selbst und anderen gegenüber.

:herz Mimose
- - - - -
:brosche :brosche :brosche :brosche :brosche

Ich habe oft in meinem Leben, so auch im sich verabschiedenden Jahr die Erfahrung machen dürfen, dass ein Ende nicht ein Ende ist, sondern der Anfang von etwas Neuem. Weil ich loslassen konnte, was nicht mehr zu mir passte und was mir nicht gut tat, haben sich mir neue Wege eröffnet, die mir vorher nicht in den Sinn gekommen wären und Sachen gemacht, für die ich davor einfach keine Zeit hatte.

Menschen, die mir neue Impulse gegeben haben, haben meinen Weg gekreuzt oder sind ein Stück mit mir gegangen. So bin ich offener und reicher geworden. Auch freier, denn ich habe meiner Angst vor Veränderung und Abschied ins Auge gesehen – und sie hat mich nicht länger gelähmt.

So bin ich heute einfach nur dankbar – und es gibt schon ganz viel, worauf ich mich freue im neuen Jahr.

Euch allen wünsche ich auch von ganzem Herzen ein glückliches neues Jahr !!!!!!!!! :prost :freude
- - - - -

Tausend Möglichkeiten

"Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los :fluegel: und tausend Möglichkeiten laden euch zu neuem Leben ein" :love
(Christian Morgenstern)
- - - - -

Beziehungen

"The easiest kind of relationship is with ten thousand people, the hardest is with one."
Joan Baez :herz
- - - - -
Sehr berührender Nachruf auf Leonard Cohen.


http://www.taz.de/Na...Cohen/!5353641/
- - - - -

Zweierlei Maß ?

Angesichts des unvorstellbaren Mordens in Aleppo und des von mir so wahrgenommenen öffentlichen Schweigens dazu frage ich mich:

Messen wir - wie so oft - wieder einmal mit zweierlei Maß?


Wo bleibt die öffentliche Empörung? Wo unsere Solidaritätskundgebungen?

Zumindest habe ich noch nichts vernommen wie "Je suis Aleppo". Woran liegt das?

Ist das kein Terror? Sind die Menschen dort weniger wichtig? Oder ist Aleppo einfach nur zu weit weg?


http://www.taz.de/Ar...chRahmen=Print/
- - - - -
Angeregt durch Kommentare im Forum ein Beitrag zur Stimmung im Land vom Kabarettisten Hagen Rether:

"Liebe" (2016) :love

http://www.3sat.de/m...=play&obj=61717
- - - - -

Worte der Versöhnung

:kerze: Papst Franziskus
Gegen den Fundamentalismus und für den Mut für das Gute zu rebellieren :) :love

http://www.sueddeuts...i-uns-1.3102851
- - - - -
:idee Fand ich heute in der Süddeutschen Zeitung. Lohnend und bedenkenswert, wie ich meine. :idee


"Der Juli 2016 wird als Monat der Gewalt in die Geschichte eingehen. Gleich drei Fälle von abstoßender Brutalität, mehrere Tote, zwei davon inklusive Selbstmord – und immer das gleiche Täterprofil: 53-jährige Männer. Es ist anzunehmen, dass es sich um Deutsche handelt..."



http://www.jetzt.de/...h-und-wuerzburg
- - - - -
Warum ist die Unterscheidung zwischen Terror und Amok heute schwierig?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Terror und Amok? Diese Frage stellte ich mir auch dieser Tage und las gerade folgende Überlegungen dazu, die ich interessant finde und hier teilen möchte:



http://www.sueddeuts...det-1.3085290-4

Mimose
- - - - -
Auch wenn der Winter kaum ein Winter war, so sehne ich mich doch nach dem :schmetterling Frühling. :blume: :schmetterling :blume :blume:

Ein Film über eine wunderbare artenreiche Streuwiese im Alpenvorland von Oberösterreich: :blume: :dw :ge
https://www.youtube....SbOG7tX&index=7
- - - - -

Wer du bist ...

Ich habe gerade diese Sätze gelesen - die im Grunde so Selbstverständliches ausdrücken
und dennoch alles andere als selbst - verständlich zu sein scheinen:

Zitat

Wer du bist, wird nicht durch den Ort bestimmt, an dem du geboren wurdest,
und auch nicht durch die Sprache, die du sprichst, die Farbe deiner Haut oder
durch die Religion, die du von deinen Eltern geerbt hast.

Wer du bist, definiert sich dadurch, was du aus deinem Leben machst. Es
definiert sich durch die menschlichen Werte, die du verteidigst und die
Entscheidungen, die du triffst.

Allein darauf kannst du stolz sein oder dich dafür entschuldigen.


Von Joumana Haddad, Schriftstellerin und Frauenaktivistin aus Beirut
DIE ZEIT, 14.Januar 2016, S.5
Weg gefällt es Dies gefällt mir
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Mai 2019

M D M D F S S
  12345
6789101112
13141516171819
202122232425 26
2728293031  

Neueste Kommentare

Zufälliges Albumbild

Blätter

0 Nutzer online

0 Gäste
0 Mitglied(er)

Tags

    Meinen Blog durchsuchen

    Letzte Besucher

    • Omama  
      18 Mai 2019 - 11:52
    • Andy  
      22 Jul 2018 - 13:07
    • Missy  
      20 Jul 2018 - 11:05
    • Philo  
      26 Jun 2018 - 09:01

    • 09 Mai 2018 - 06:52