Community: Informationen zur Deaktivierung des Accounts - Community

zum Inhalt

***** 2 Stimmen

1. Die Mitgliedschaft in der Community

Wer sich in der Community registriert, um nicht nur als Gastbesucher zu lesen, sondern um hier auch schreibend ein aktives Mitglied zu sein, im Forum, im Blog und in der Galerie, derjenige ist hierzu herzlich eingeladen. Es besteht aber kein Rechtsanspruch auf eine zeitliche Unbegrenztheit der Nutzung der Mitgliedschaft. Der Eigentümer und Gastgeber der Community kann diese seine Einladung jederzeit nach eigenem Ermessen aufgrund des Hausrechts zurücknehmen und sie nicht mehr aktualisieren. Teilnahmeregeln und Nutzungsrichtlinien der Betreiber von Internetforen sind überall üblicher Standard. Es wäre ja auch nicht korrekt, wenn ein Forenbetreiber und Gastgeber nur Pflichten und Kosten hätte, aber keine Rechte. Die generell in Internetforen übliche Standard-Grundregel lautet: "Ein Forennutzer räumt dem Betreiber, Administrator oder Moderator des Forums das Recht ein, Beiträge nach seinem eigenen Ermessen kommentarlos zu löschen, zu bearbeiten und den Account eines Mitglieds zu deaktivieren." Der Gastgeber ist als Eigentümer der Community für die laufenden Serverkosten bei seinem Provider und die technischen Wartungskosten und die Verwaltungskosten allein zuständig und verantwortlich. Wir refinanzieren diese laufenden Kosten nicht durch Platzierung von Werbung und Werbeeinnahmen oder Mitgliedergebühren, die Mehrzahl der registrierten Mitglieder weiss das auch zu schätzen.

In einem Kommentar vom 4. Oktober 2007 (siehe Kommentar unten am Beitragsende) zur Community hat Nina zutreffend geschrieben: "Die Community ist ein wunderbares Geschenk. Menschen können dieses kostenlos nutzen. Wenn ich ein Geschenk erhalte, dann beginne ich nicht daran herum zu nörgeln. Ich kann dieses Geschenk annehmen oder auch nicht, das ist meine persönliche Freiheit. Und die Freiheit des Schenkenden ist es, sein Geschenk so zu gestalten, wie er es möchte." Eingeladene Personen sollten diese Gastfreundschaft zu schätzen wissen und nicht versuchen an diesem Angebot herumzunörgeln und die Gastfreundschaft zu missachten. Wer die Gastfreundschaft nicht wertschätzen kann oder möchte läd sich selbst aus, so wie Nina schrieb: "Wenn sich nun anschließend durch sein Verhalten zeigt, dass er diese Regeln nun doch nicht oder nicht mehr akzeptieren kann, dann hat er sich in dem Moment selbst aus der Community ausgeschlossen."

2. Acht Fragen und Antworten zur Deaktivierung des Mitgliedaccounts

Wird ein Mitglied vor einer Deaktivierung gerügt oder ermahnt?
Es wird ohne zuvor eine Mahnung auszusprechen vom Hausrecht Gebrauch gemacht, denn der Mitgliedstatus kann täglich, ohne Angaben von Gründen, gekündigt werden. Dieses tägliche Kündigungsrecht besteht beiderseits, also sowohl von Seiten eines Mitglieds als auch von Seiten des Gastgebers dieser Community. Die Registrierung entspricht einer Einladung die Community-Angebote wie Forum, Blog und Galerie nutzen zu können. Diese Einladung wird bei einer Accountdeaktivierung vom Gastgeber zurückgenommen, siehe auch Hinweise zur Registrierung
Warum wird das Verhalten eines Mitglieds von der Administration nicht verwarnt?
Über einige PN`s an mich wurde mir vorgeschlagen ich solle an Mitglieder "Verwarnungen" schreiben, wenn ihr Verhalten im Forum unangenehm auffällt. Das werde ich nicht tun, denn jeder ist hier für sein eigenes Kommunikationsverhalten stets selbst verantwortlich; darauf werde ich keinerlei "pädagogischen" Einfluss ausüben.
Was geschieht bei einer Deaktivierung des Accounts?
Deaktivierung bedeutet, daß bildlich gesprochen der Zutrittssschlüssel zur Communitynutzung, der bei der Registrierung per eMail mit einem Validierungslink ausgehändigt wurde, abgenommen wird. Wer danach über eine unerlaubte Registrierung mit einem neuen Nicknamen Hausfriedensbruch begeht und die Community betritt dessen Account wird deaktiviert. Bei einer Deaktivierung werden der Blog, das PN-Postfach und die Bilderalben (falls vorhanden) in dieser Community gelöscht. Es kann nicht verlangt werden, dass die zurückliegenden Beiträge des Mitglieds in den Diskussionsforen nachträglich entfernt werden. Das ist deshalb unmöglich, weil dann die Antworten anderer Mitglieder auf die Beiträge im luftleeren Raum stehen würden und dadurch dann keinen Sinn mehr ergeben würden. Nach der Accountdeaktivierung öffnet sich nach dem Einloggen eine Seite mit folgendem Hinweis: "Das Einloggen mit Ihrem Nicknamen ist nicht mehr möglich, hierfür gibt es folgende Ursachen: Entweder haben Sie Ihre Mitgliedschaft in der Community gekündigt, oder die Administration hat Ihren Mitgliedaccount deaktiviert." Hinweis: Um danach als Gastbesucher die Communityseiten besuchen zu können, z.B. die Blogs und die Galerie, sollte vor dem versuchsweisen Einloggen deshalb unbedingt das Häkchen vor "Angemeldet bleiben" entfernt werden und oben rechts auf "Abmelden" geklickt werden und dann der Browser geschlossen werden. Wenn danach der Browser wieder geöffnet wird kann man die Communityseiten als Gast besuchen und ansehen. Wenn man sich einloggt wird der Nickname in der Online-Zeile auf der Startseite sichtbar. Wenn man sich oben rechts nicht abmeldet verschwindet der Nickname in der Online-Zeile automatisch nach 90 min.
Werden Löschungen von Beiträgen, welche administrativ erfolgen, im Forum begründet?
Löschungen von Beiträgen werden im Forum, oder per PN, nicht begründet und erläutert, denn damit würde ich gerade denjenigen Inhalten, welche entfernt wurden, eine besondere Beachtung und Aufmerksamkeit einräumen. Das könnte mitunter manche Person dann dazu reizen, selbst eine solche Beachtung zu provozieren.
Warum wird der Nickname nach der Deaktivierung des Accounts nicht gelöscht?
Dadurch würde dieser Nickname zur Registrierung frei und könnte von einer anderen Person bei der Registrierung wieder verwendet werden. Das wäre dann für die anderen Mitglieder sehr verwirrend, deshalb wird der Nickname nicht gelöscht.
Warum wird die Deaktivierung des Accounts eines Mitglieds im Forum nicht bekannt gegeben?
Das wäre ein an den Pranger stellen! Es soll einem Mitglied, dessen Account deaktiviert wurde, keine Art Makel angeheftet werden durch eine Kennzeichnung seiner Deaktivierung auf seiner Profilseite, oder in einer separaten Liste, denn das entspräche nicht dem Stil dieser Community.
Kann ich von der Administration die eMailadresse eines deaktivierten Mitglieds erhalten?
Die eMailadresse wird absolut vertraulich behandelt und zu keinem Zeitpunkt an andere Mitglieder weitergegeben.
Ist nach einer Accountdeaktivierung wieder eine Rückkehr in die Communty möglich?
Auf ausdrückliche Nachfrage per eMail ist im Sonderfall eine Reaktivierung des Accounts möglich; das hängt aber vom jeweiligen Einzelfall ab und wird dann mit Bedacht entschieden. Bei einer Accountreaktivierung wird der Account wieder freigeschaltet. Die Verwendung eines neu registrierten Accounts ist nur in Ausnahmefällen nach vorheriger Absprache erlaubt. Wurde eine nach den Hausrichtlinien unerlaubte Registrierung von dem Mitglied mit einem neuen Nicknamen zwischenzeitlich unerlaubt vorgenommen (wird dieser Account gelöscht) ist eine Reaktivierung des Erstaccounts nicht möglich. Einträge ins Gästebuch zu diesen Accountfragen werden nicht freigeschaltet und können im Gästebuch von der Administration nicht beantwortet werden, denn das Gästebuch ist technisch nicht mit einer Antwortfunktion ausgestattet. Wer sich über die Deaktivierung seines Accounts beschweren möchte wende sich bitte ausschliesslich an diese eMail-Adresse: hier klicken . Nebenbei bemerkt: Eine Accountdeaktivierung kann nicht mit dem Angebot einer Geldzahlung rückgängig gemacht werden, denn die Mitgliedschaft kann nicht gekauft werden.

3. Die eigene Kündigung des Accounts

1. Die stille Kündigung: Jemand teilt mir kurz per PN oder eMail mit, daß er/sie seine Teilnahme an der Nutzung der Community beenden möchte, aber dies nicht öffentlich kundtun möchte. Der Account kann jederzeit täglich ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.
2. Die öffentliche Kündigung als Bekanntgabe im Forum: Es wird allen mitgeteilt, daß er/sie die Community durch seine Kündigung verlässt.
3. Eine dritte Form der Kündigung ist die "innere Kündigung", wenn jemand schreibt "hiermit gehe ich" oder "ich verabschiede mich vom Forum". Auch wenn in diesem Fall bei mir nicht offiziell gekündigt wird, interpretiere ich das als Kündigung und deaktiviere den Account.

4. Kriterien die zur Deaktivierung des Accounts führen

Es ist nicht so, dass nur besondere Extrembeispiele zu einer sofortigen Deaktivierung führen. Spekulative, bösartige, herabsetzende Unterstellungen, und ein Mitglied dieser Community in seiner zu achtenden individuellen Personenwürde kränkende Äußerungen führen zur Accountdeaktivierung. Mit der Nutzung der Community durch Beiträge und Kommentare werden die Hausrichtlinien verbindlich anerkannt. Andere Personen abwertende Verhöhnungen und Verspottungen dürfen in dieser Community keinen Raum bekommen. Das ist das eine, das andere ist die Entziehung des Zugangsschlüssels.

Wir wollen generell niemand hier als Mitglied behalten, wenn gegen die Nutzungs- und Kommunikationsregeln verstoßen wird. Es geht nicht darum, ob die Community viele oder wenige Mitglieder hat, denn ich bin der Auffassung, dass wenige Mitglieder insgesamt besser ist als viele Mitglieder welche nicht dem Kommunikationsstil dieser Community entsprechen. Wenn sechzehn Wochen von einem Mitglied kein Beitrag mehr in den Foren geschrieben wurde, oder innerhalb eines Jahres weniger als zwei eigene Topics(Haupthemen) eröffnet wurden, und wenn innerhalb eines Jahres weniger als sechs Beiträge in anderen Topics geschrieben wurden, behält sich die Administration vor den Account zu deaktivieren.

5. Bei Verdacht eines unerlaubten Zweitnicknamens

Um eine unnötige allgemeine Verunsicherung der Mitglieder zu vermeiden bitte ich euch bei einem entstandenen Verdacht, daß ein Mitglied einen unerlaubten Zweitnicknamen benutzt, mit mir sofort direkt Kontakt per PN aufzunehmen, damit ich eine Überprüfung der IP-Adresse mit meinem Analysverfahren vornehme. Wenn im Forum der Verdacht geäussert wird bevor mit mir zuerst per PN Kontakt aufgenommen wurde, dann führt ein solches Verhalten zur sofortigen Deaktivierung des Accounts.

6. Deaktivierter Account und Hausfriedensbruch

Dies ist, wie bereits mehrfach gesagt, eine private Homepage auf welcher der Gastgeber dieser Community das Hausrecht besitzt. Deshalb bedeutet die Ausladung eines Mitglieds (deaktivierter Account) ein Hausverbot in dieser Community. Wer sich darüber hinwegsetzt und sich mit einem neu registrierten Nicknamen unerlaubten Zugang verschafft begeht Hausfriedensbruch. Mit verschiedenen käuflichen Programmen ist es möglich die wahre IP-Adresse zu ändern, um einen anderen Standort vorzutäuschen. Die Registrierung unter Verwendung einer IP-Anonymisierung ist nicht erlaubt und führt zur Deaktivierung des Accounts.

7. Die Vertraulichkeit nach der Deaktivierung

Nach einer erfolgten Deaktivierung des Accounts wird nicht bei PN-Nachfragen von Mitgliedern, oder im "Forum intern", Auskunft über die jeweiligen Gründe erteilt. Der Kernsatz der Nutzungsbedingungen lautet: "Die Mitgliedschaft kann täglich, ohne Angaben von Gründen, gekündigt werden. Dieses tägliche Kündigungsrecht besteht beiderseits, also sowohl von Seiten eines Mitglieds als auch von Seiten des Gastgebers dieser Community." Es wäre unfair gegenüber einer Person, wenn ich danach über PN die Gründe mit anderen diskutieren würde, wobei diese Person hierzu keine Stellung mehr beziehen kann. Ein Passus aus unseren Hausrichtlinien lautet deshalb: "Die Accountdeaktivierung eines Mitgliedes wird im „Forum intern“ nicht öffentlich bekannt gegeben und die Gründe werden nicht diskutiert. Eine Deaktivierung des Accounts ist eine Angelegenheit die alleine das jeweilige Mitglied und die Administration betreffen. Eine Begründung von Seiten der Administration ist nicht erforderlich, denn es wird durch die Registrierung kein Rechtsanspruch auf die Mitgliedschaft in dieser Community erworben."

Bei der Deaktivierung eines Accounts spielen, wie bereits erwähnt, viele unterschiedliche Dinge eine Rolle die ich absolut vertraulich behandeln werde und muss, z.B. erhaltene PNs mit Informationen über das PN-Verhalten eines Mitglieds gegenüber anderen Mitgliedern. Zu einigen Accountdeaktivierungen der Vergangenheit schrieben mir Einige per PN oder eMail dazu ihre Meinung. Das zeigte deutlich, dass Außenstehende in ihrer Beurteilung oft falsch liegen, weil sie die wirklichen Zusammenhänge nicht kennen und diese deshalb nicht beurteilen können, da sie nicht über alle die Informationen verfügen welche ich als Administrator zur Verfügung habe. Sie haben u.a. die von mir gelöschten Beiträge zwangsläufig nicht gelesen ( aufgrund ihrer Löschung natürlich nicht lesen können) und kennen auch nicht die Beschwerde - PNs ( u.a. über die Report-Funktion bei mir eingegangen ) welche ich von Mitgliedern erhalten habe und wissen auch nichts von nicht erlaubten Blognutzungen oder von unerlaubten Registrierungen mit einem Zweit - oder Drittnicknamen. Solche Hintergrundfakten werden von mir aus Vertraulichkeitsgründen im Forum nicht öffentlich gemacht, denn darüber möchte und werde ich im Forum, oder über PNs nichts berichten, weil ich nach einer Accountdeaktivierung niemand danach kompromittieren möchte, denn das entspräche nicht dem Administrationsstil der Community. Wer jedoch mit meinen administrativen Entscheidungen der Accountdeaktivierung eines Mitglieds, z.B. aus Solidarität zu dem Mitglied, nicht einverstanden sein sollte, den bitte ich seinen Account durch die Kündigung seiner Mitgliedschaft zu beenden.

8. Die Hausrichtlinien und Nutzungskonditionen

Wenn du ein Treffen in deinem Haus planst, dann lädst du dir Gäste ein - du wählst sie aus. Wenn bei dem Abend in deinem Haus sich ein Gast nicht so verhält wie du es in deinem Haus für angemessen hälst, dann bittest du ihn dein Haus zu verlassen. Der Gastgeber sieht in dieser Community ein kulturelles Projekt das kreative Entfaltung in der Galerie und im Blog unterstützen und fördern möchte. Dafür benötigen wir hier eine entspannte und freundliche Atmosphäre. Diese Community ist ein Privathaus, sie ist kein öffentlicher Marktplatz, sie ist nicht für den "allgemeinen Publikumsverkehr" geöffnet, denn es findet eine individuelle Zugangskontrolle durch die Registrierung mit dem Nicknamen und einem Passwortschlüssel in Verbindung mit den Hausrichtlinien statt. Beim Registrieren des Nicknamens wird jeder auf die Hausrichtlinien hingewiesen und er bestätigt deren Anerkennung durch ein gesetztes Bestätigungshäkchen, bevor er sich in der Community als Mitglied registrieren kann. Die Hausrichtlinien sind für Mitglieder und Gastbesucher unübersehbar zugänglich, erstens auf der Registrierseite, zweitens auf der Startseite der Community sowie drittens auch unter dem Menüpunkt Hilfe. Die Community basiert auf deutschem Recht; Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten ist Köln. Im Forum der Community wird von den Mitgliedern bei Lebensproblemen oft um Rat nachgefragt. Für die Richtigkeit der erteilten Ratschläge kann von Seiten des Gastgebers, sowie von Seiten der Administration keine Gewähr oder Haftung übernommen werden.

9. Die Registrierung generiert kein Miteigentum an den Communityräumen

Dem Gastgeber bleibt vorbehalten jederzeit Änderungen in der technischen Funktionalität und den Nutzungskonditionen in der Community vorzunehmen. Hierzu ist kein Befragen der Mitglieder und deren Einverständnis erforderlich. Das Hausrecht auszuüben ist allein Sache des Eigentümers als Gastgeber (nach Artikel 13 des deutschen Grundgesetzes: "Die Wohnung ist unverletzlich"). Aus diesem Grundrecht heraus hat jeder Bürger die Verpflichtung, einen Privatbereich vor jedem vom Berechtigten nicht gewünschten Betreten, oder Verletzen dieses Schutzbereiches, zu achten. Aufgrund dieses elementaren Grundrechts eines jeden Bürgers wird der Hausfriedensbruch im bundesdeutschen Strafgesetzbuch unter Strafe gestellt.

Registrierte Mitglieder sind keine Wohneigentümer der Community, sondern vom Gastgeber in seine Communityräume eingeladene Gäste. Sie haben deshalb kein Mitbestimmungsrecht zur Raumgestaltung, Raumnutzung und zur Einladung oder Nichteinladung von Mitgliedern. Das Hausrecht auszuüben ist ein elementares Grundrecht das von anderen zu respektieren ist. Der Artikel 13 des Grundgesetzes ist ein Eckpfeiler unserer Demokratie. Gäbe es dieses Grundrecht nicht dann wäre politischer, diktatorischer oder krimineller Enteignungswillkür Tür und Tor geöffnet. Der Gastgeber muss seine Gäste nicht darüber abstimmen lassen wen er in seine Räume einläd oder nicht mehr einläd. Jemand der mit den Hausrichtlinien der Community und ihren Nutzungskonditionen nicht einverstanden sein sollte, muss deshalb seinen Account durch seine Kündigung beenden.


10. Statements in anderen Internetforen

Wer als registriertes Mitglied in anderen Internetforen abwertende Kommentare über diese Community, die Administration oder die Mitglieder schreibt kann hier nicht länger Mitglied bleiben und sein Account wird deaktiviert. Wenn ich von einem Mitglied per PN erfahre, daß jemand im Hintergrund über PNs Mitglieder abwirbt in ein anderes Forum, wie das z.B. vor etlichen Jahren einmal jemand versuchte, dessen Account wird deaktiviert, denn solche Abwerbungsversuche führen zur Verunsicherung von Mitgliedern. Wer meint ein anderes Forum wäre besser als diese Community der hat "innerlich gekündigt" und sollte dann auch die persönliche Konsequenz ziehen und seinen Mitgliedaccount kündigen. Nebenbei angemerkt: Der Persönlichkeitsschutz im Internet wird nach einem neuen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) sehr hoch bewertet (Az.:VIZR 269/12), dies betrifft insbesondere die Verletzung der Persönlichkeitsrechte durch Verleumdung, Beleidigung oder durch üble Nachrede in Foren oder Blogs.

11. Die Accountdeaktivierung und manche Reaktionen

Nach der Deaktivierung des Accounts von einigen Mitgliedern machte ich in der Vergangenheit die Erfahrung: Man lernt einen Menschen nicht beim Kennenlernen kennen, sondern bei der Verabschiedung, wenn man sich von ihm trennt. Nach der Deaktivierung des Accounts wurde von einigen wenigen Mitgliedern danach mir gegenüber per eMail mehr oder weniger unfreundlich, scheinfreundlich, aggressiv, ironisch, sarkastisch, spitzfindig, gegen andere stichelnd, die Tatsachen beschönigend oder diese verdrehend, protestiert. Mitunter wurde ich auch beleidigt. Es wurde von einigen per eMail ihre Rückkehr in die Community gefordert während zeitgleich in anderen Internetforen die Community und meine Admintätigkeit in hämischer Form verunglimpft wurde. Es ist erstaunlich, wie da mitunter argumentiert wurde. Manche äusserten die Meinung, sie hätten "Wahrheiten" von sich gegeben, hätten im Forum "Tacheles" geredet und ihr Account sei deshalb deaktiviert worden. Das ist Unsinn, denn auch "unbequeme oder unpopuläre Wahrheiten" können in der Community geschrieben werden. Es kommt jedoch stets auf den Ton, den Stil und auf die Kommunikationskultur an. Eine Accountdeaktivierung ist keine Beschneidung der "Meinungsfreiheit" weil auf die Meinung einer Person keinen Einfluss ausgeübt wird und sie ihre Meinung im Internet an anderen Orten jederzeit äussern kann. Einige schrieben mir nachdem ihr Account deaktiviert wurde: "Ich lasse mir meine Meinung nicht verbieten." Darum geht es nicht, denn die Administration verbietet niemand seine Meinung, er kann sie schreiben oder aussprechen, wo immer er mag, denn es gibt im Internet genug Foren denen man sich zuwenden und widmen kann. Eine Deaktivierung des Accounts bedeutet letztlich nur, dass derjenige nicht mehr in die Community eingeladen ist. Eine empfehlenswerte Sache besteht u.a. darin sich einfach ein eigenes Forum einzurichten, es gibt ja im Internet viele Anbieter die Foreneinrichtungen sehr kostengünstig anbieten. Es gibt auch etliche Webseiten zum kostenfreien Bildupload, u.a.: www.pic-upload.de, www.flick.com, www.picasaweb.google.com, www.photopucket.com, www.facebook.com. Es ist also niemand auf die Galerie der Community angewiesen, um seine Bilder und Fotos im Internet zu präsentieren. Es gibt im Internet auch etliche Agenturen die upgeloadete Fotos für die Fotografen mit Honorarzahlungen verkaufen; die folgenden fünf Agenturen hier als Beispiele: www.fotolia.com, www.istockphoto.com, www.panthermedia.net, www.shutterstock.com, www.digitalstock.de. Wenn der Account deaktiviert wurde gibt es also genug andere Möglichkeiten. Das sind zum Beispiel die 5 meistgenutzten Social-Media-Angebote: Facebook, YouTube, MyVideo, StayFriends und Google+ . Aber auch hier sind natürlich deren Nutzungskonditionen zu beachten.

Jemand schrieb in einem anderen Internetforum nach der Deaktivierung seines Accounts, er würde sich von mir als Administrator nicht "einschüchtern" lassen. Das ist eine falsche und irreführende Wortwahl, denn von mir wird niemand eingeschüchtert. Ausser der Deaktivierung des Accounts sind danach keine Konsequenzen zu befürchten. Auch unsere Hausrichtlinien und Nutzungskonditionen bedeuten keine "Einschüchterung", denn sie dienen dem Schutz der Gemeinschaft der Mitglieder, welche hier vertrauensvoll ihre Sorgen sowie ihre Lebensprobleme beschreiben und Rat suchen.

12. Die Hausrichtlinien

Einige Wenige meinten in der Vergangenheit die Community bräuchte keine Hausrichtlinien, denn es würde sich alles unter den Mitgliedern "von selbst regeln". Da bin ich allerdings anderer Meinung, denn diese Community hat die Besonderheit, dass hier Lebensprobleme, Sorgen, Trauer, Liebeskummer, Konflikte, Ängste, seelische Schmerzen und Nöte thematisiert werden, in dem Vertrauen darauf, hier von allen Mitgliedern einfühlsam angehört, verstanden und ernst genommen zu werden. Deshalb ist in unseren Foren und Blogs der Kommunikationsstil von sehr großer Bedeutung und es müssen die dafür erforderlichen Kommunikationsregeln von allen eingehalten werden. Bei Nichtbeachtung ist deshalb eine Deaktivierung des Accounts im Sinn des Schutzes der Mitglieder unumgänglich. Es ist keine Selbstverständlichkeit in der Community Mitglied sein zu können. Eine Community wie diese kann im Internet nicht einfach unbeaufsichtigt ohne Administration sich selbst überlassen werden, denn es wird auch leider immer wieder versucht, u.a. Pharmawerbespam, etc zu posten, was natürlich sofort gelöscht wird und dadurch den Meisten gar nicht auffällt. Ausserdem gibt es leider auch destruktiv eingestellte Personen die mit provokativem Schabernack oder mit zynischen oder sarkastischen Bemerkungen die Kommunikation der Mitglieder stören wollen durch ihre Foreneinträge; auch das wird umgehend kommentarlos gelöscht, um die Mitglieder zu schützen.

Das sind die Hausrichtlinien:
Zur Auswahl stehen sie hier als Textdatei, Worddatei, PDFdatei und htmdatei zur Verfügung:
Angehangene Datei  Hausrichtlinien.txt (14,64K)
Anzahl der Downloads: 185
Die Hausrichtlinien in englisch:
Angehangene Datei  Houserules.txt (26,17K)
Anzahl der Downloads: 263
Die Hausrichtlinien in französisch:
Angehangene Datei  Politiques_ de_ la_ Maison.txt (29,55K)
Anzahl der Downloads: 175
Für alle die keinen "txt-Editor" auf dem PC haben, um die txt-Datei zu öffnen, sind die Hausrichtlinien auch unter Hilfe nachlesbar, oder als Word-Datei:
Angehangene Datei  Hausrichtlinien als Worddatei.doc (39K)
Anzahl der Downloads: 145
Die Hausrichtlinien als PDF-Datei:
Angehangene Datei  Microsoft Word - Hausrichtlinien.doc.pdf (34,41K)
Anzahl der Downloads: 109
Die Hausrichtlinien für eine Ansicht mit dem Browser als htm-Datei hier:
Angehangene Datei  Hausrichtlinien als Webseite.htm (26,59K)
Anzahl der Downloads: 165
Dieser gesamte Blogeintrag als Word-Datei zum Download:
Angehangene Datei  Informationen zur Deaktivierung des Accounts.doc (49K)
Anzahl der Downloads: 171


13. Den Mitgliedaccount selbst kündigen

Es entsteht durch die Registrierung keine zeitliche Vertragsbindung für das Mitglied und den Gastgeber. Der Account kann jederzeit täglich ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Eine Kündigung des Accounts wird unsererseits kommentarlos akzeptiert und es gibt kein lästiges Nachfragen, oder die Aufforderung es nochmals zu überdenken. Nebenbei bemerkt: Die Community ist keine "Sekte" welche die Mitglieder bedrängt zu bleiben und eine Kündigung erschwert. Der Blog, das PN-Postfach und die Galeriealben (sofern vorhanden) werden garantiert in unserer Datenbank endgültig gelöscht. Nach der Kündigung und Deaktivierung des Accounts erhält man von der Community (von Seiten der Administration oder der Mitglieder) keine eMails oder Benachrichtigungen mehr. Bei Nachfragen anderer Mitglieder nach der eMailadresse wird diese garantiert an niemand weitergegeben. Zur Kündigung des Accounts bitte hier klicken


Weitere ergänzende Themen und Hinweise stehen hier:

Wissenswertes zu Bildern im Forum und der Galerie

Schriftgestaltung im Forum/ Gestaltungsvarianten

Bild oder Text auf der Seitenmitte platzieren

Die PNs und der Kalender in der Community

Hinweise zur Registrierung

Nützliche erklärende Tipps zu den Foren

Nützliche Hinweise zur Kommunikation

Zum Urheberrecht einige wichtige Hinweise

Allgemeine sonstige Hinweise

Hinweise zum Blog

Änderungen, Aktualisierungen, Ergänzungen und Anpassungen der Nutzungsfunktionen bleiben vorbehalten. © All rights reserved.
Bei Fragen oder Mitteilungen an die Administration: hier klicken



2

5 Kommentare zu diesem Eintrag
(Hinweis: Wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, muss er vom Empfänger freigeschaltet werden)

Lieber Markus,

ich bezweifle nicht, dass jemand, der hier einmal gesperrt wurde, früher oder später den Wunsch in sich entwickelt, hier wieder hinein zu dürfen. Ein solcher Wunsch ist das eine, die Erlaubnis dazu ist das andere. Ein solcher Wunsch könnte doch beispielsweise in Form einer höflichen Anfrage per eMail an dich gerichtet werden. Ob einem solchen Wunsch dann entsprochen werden kann, das wäre natürlich nochmals eine Frage für sich. Und diese Frage ist nicht von den Mitgliedern der Community zu beantworten.

Nicht zu akzeptieren hingegen ist für mich, wenn sich jemand einfach unerlaubt wieder hier hinein schleicht. Das ist aus meiner Sicht eine absolute Grenzüberschreitung und nach meinem Wissen auch strafrechtlich nicht bedeutungslos. Die spätere beleidigende eMail der betreffenden Person an dich macht dieses grenzüberschreitende Verhalten zwar noch deutlicher, aber eigentlich war es vorher schon sichtbar.

Weiterhin ist mir unerklärlich, wie der ein oder andere ein solches Verhalten bewusst oder unbewusst, direkt oder indirekt durch seinen Kommentar unterstützt und die Situation dazu nutzt, wiederholt die bestehenden Regeln in Frage zu stellen.

Die Community ist ein wunderbares Geschenk. Menschen können diese kostenlos nutzen. Wenn ich ein Geschenk erhalte, dann beginne ich nicht daran herum zu nörgeln. Ich kann dieses Geschenk annehmen oder auch nicht, das ist meine persönliche Freiheit. Und die Freiheit des Schenkenden ist es, sein Geschenk so zu gestalten, wie er es möchte.

Diese Regeln schaffen eine bestimmte Atmosphäre, wie sie vom Team der Community erwünscht und für sinnvoll erachtet wird. Ich erkenne diesen Sinn und kann ihn mit euch teilen.

Auch in meiner Wohnung möchte ich eine bestimmte Atmosphäre haben. Diese erhalte ich mir unter anderem dadurch, dass der Personenkreis meiner Gäste von vornherein begrenzt ist. Das heißt nicht, dass ich kein Verständnis für problematisches Verhalten habe. Ganz im Gegenteil, mit solchen Menschen arbeite ich und ich arbeite gerne mit ihnen. Aber weil ich beispielsweise menschliche Aggressionen verstehen kann, lasse ich mir deshalb nicht von einem aggressiven Menschen meine Wohnung demolieren. Deshalb treffe ich im Vorfeld eine Auswahl. Und das wird wohl jeder in seinem persönlichen Bereich für sich so handhaben.

Hier ist es etwas anders. Denn hier wird keine Auswahl im Vorfeld getroffen. Deshalb muss es hier diese Regeln geben, da jeder Unbekannte zunächst die Chance zum Eintritt hat. Diese Regeln sind für jeden ersichtlich. Jeder kann sich vor seiner Registrierung mit diesen Regeln auseinandersetzen, sie für sich selbst reflektieren und sie anerkennen oder ablehnen. Mit seiner Registrierung gibt er zu verstehen, dass er diese Regeln anerkennt. Wenn sich nun anschließend durch sein Verhalten zeigt, dass er diese Regeln nun doch nicht oder nicht mehr akzeptieren kann, dann hat er sich in dem Moment selbst aus der Community ausgeschlossen. Die Sperrung ist dann nur noch eine notwendige Handlung, die Entscheidung aber hat er selbst getroffen.

So jedenfalls sehe ich es.

Herzlichst :herz

Nina
0
:ge Liebe Nina...

...ich danke Dir für diesen wunderbaren Beitrag zur Community. Schöner und treffender kann man es nicht ausdrücken. Ich stimme Dir voll zu.

Hab' einen schönen Sonn(en)tag!

Viele Grüße
von Konstanze
:herz
0
Lieber Markus, :dw
in einer "schlaflos glücklichen" Nacht treibe ich mich gerne hier im Forum herum und finde den schönen Betrag von Nena :) .

So möchte ich auch sehr gerne und herzlich meinen Dank für die Bereitstellung der Community mit all seinen Möglichkeit für mein kreatives Schaffen :blitz :idee aussprechen.

Dankeschön

Omama
0
Hallo Markus,

das ist von dir gut erläutert und absolut verständlich.

Grüsse

Arno
0
Seite 1 von 1

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Meinen Blog durchsuchen

Meine Galeriealben

Ein Hinweis zur Gestaltung dieser Blockspalte

Es können hier in dieser rechten Block-Spalte auch weitere Inhalte (Texte und Bilder) eingefügt werden. Siehe dazu meine Beschreibung unter "Hinweise zum Blog". Wegen der Spaltenbreite sollten Bilder, über "Bild-Datei-Upload" hochgeladen, hier nur max 240 Pixel breit sein, damit das ganze Bild in dieser Block-Spalte angezeigt werden kann.

Album der Galerie-Fotos der Woche im Jahr 2009

Erstmals im Juni 2009 habe ich mit dem Webmaster ein Album gemacht von den "Galerie-Fotos der Woche". Zum Album, das sich in einem neuen Fenster öffnet: hier klicken Mit der F11-Taste erhält man ein Vollbild, und F11 schliesst wieder das Vollbild des Albums. Man kann das Album auch auf seinem PC als Datei speichern. Es ist im zip-Format gepackt: hier klicken

Album der Galerie-Fotos im Jahr 2010

Zum Album, das sich in einem neuen Fenster öffnet: Hier klicken. Mit der F11-Taste erhält man ein Vollbild, und F11 schliesst wieder das Vollbild des Albums. Man kann das Album auch auf seinem PC als Datei speichern. Es ist im zip-Format gepackt:Hier klicken

Album der Fotos 2011

Link zum Album 2011 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild
Als Diashow: hier klicken

Das meistangesehene Foto in diesem Album:
Angehangenes Bild

Album der Fotos 2012

Link zum Album 2012 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild
Als Diashow: hier klicken

Das meistangesehene Foto in diesem Album:
Angehangenes Bild

Album der Fotos 2013

Link zum Album 2013 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild
Als Diashow: hier klicken

Meine drei Lieblingsfotos des Jahres 2013 aus diesem Album:

Winterlandschaft von Jomo:
Angehangenes Bild
Fischreiher von Bussi:
Angehangenes Bild
Schmetterling von Christine:
Angehangenes Bild

Album der Fotos 2014

Link zum Album 2014 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild


9 Fotos aus dem Album als Gif-Animation 1,5 sec ein Bild:

Gezeigtes Bild

9 Fotos aus dem Album als Gif-Datei:

Angehangenes Bild
Auswahl von 9 Fotos von Mondi, Jomo, Quassel, Christine, Bussi, Teddynash, Sylke, Rosenkohl und Violette.

Das Album mit 52 Fotos als Diashow: hier klicken

Album der Fotos 2015

Link zum Album 2015 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild


Das Album mit 52 Fotos als Diashow: hier klicken

Die Fotos der Woche 2016

Link zum Album 2016 der Bilder der Woche.
Das Album als Diashow: hier klicken

Aktuelle Mondphase

Wetter in Deutschland

Bilder zum Grösserklicken

Mit der Funktion "Anhänge" können Bilder in diese Blockspalte eingefügt werden die angeklickt grösser angesehen werden können:

    Angehangenes Bild

    Angehangenes Bild

    Angehangenes Bild

.

@ -> Kontaktmöglichkeiten

1. Die Webseite betreffend: hier klicken

2. Fragen zur Community per eMail hier klicken
oder als communityinterne eMail hier klicken
oder als PN hier klicken

3. Gästebuch:
hier klicken
( Das Gästebuch enthält 3 390 Einträge.)

Impressum der Community

Zur Impressumseite geht es hier: http://peterlauster.de/impressum.php
Das Impressum ist für den Blog, die Profilseite, die Galerie und die Foren gültig.

Downloadnews

Das Marktforschungsinstitut GfK hat ermittelt: Im Jahr 2010 wurden von den Internetnutzern in Deutschland 49% mehr Videos, Hörbücher, eBooks und Musik auf ihren PC heruntergeladen als im Vorjahr. 2010 wurden vom eBook-Angebot der Verlagsgruppe Random House mehr als 750 000 deutschsprachige eBooks heruntergeladen. Der Umsatz mit eBooks wurde im Vergleich zu 2009 versiebenfacht teilte der Verlagschef Markus Dohle der Branchenpresse mit. In den USA haben eBooks erstmalig Taschenbücher in Bezug auf ihren Verkaufs-Umsatz überholt. Dies berichtet die „Association of American Publishers“ (AAP) nach Analyse der Umsatzzahlen, die die US-Verlagshäuser dem Verband regelmäßig melden.

Tipps und Infos

Allgemeine Infos zur Nutzung der Community: hier klicken

Infos zur Nutzung von BBCodes: hier klicken

Infos zum Datenschutz: hier klicken


Hausrichtlinien: hier klicken

Statistik der Community-Inhalte

______________________________
Registrierte Mitglieder: 2 138
Forenbeiträge (incl. Archiv): 70 090
______________________________
Galeriealben: 335
Bilder: 44 947
Bildkommentare: 42 976
______________________________
Blogs: 167
Blogeinträge: 8 407
Blogkommentare: 16 774
______________________________
(Stand: 30. Dezember 2016)
Seitenaufrufe der Communityseiten pro Jahr rund 580 000 und seit Gründung der Community 2005 rund 6 Millionen.

Letzte Besucher

  • Rhonda  
    18 Jan 2019 - 13:49
  • Hubertus  
    23 Dez 2018 - 11:02
  • Omama  
    21 Dez 2018 - 00:11
  • maili  
    27 Nov 2018 - 09:28
  • Greeny  
    17 Nov 2018 - 21:34
  • Mzwei  
    11 Nov 2018 - 22:00

Über mich

Auf meiner Über mich - Seite wird mit vielen Beispielen erläutert wie man sich seine eigene Seite erstellen kann, siehe hier: http://peterlausterc...=13&tab=aboutme

Ein Hinweis: Gastbesucher können keine Über mich-Seiten der Mitglieder ansehen, denn alle Profilseiten sind aus Vertraulichkeitsgründen, auf Wunsch der Mitglieder, nur den registrierten Mitgliedern zugänglich.

Vertrauensschutz der Mitgliedprofilseiten

Die Profilseiten der Mitglieder können nicht von Gastbesuchern aufgerufen und angesehen werden. Kopiert man den Link zur Profilseite in der Browserleiste als Lesezeichen lässt sich die Profilseite nicht ansehen und es erscheint eine Hinweisseite sich als Mitglied in die Community einzuloggen. Das ist zum Beispiel der Link zu meiner Profilseite: hier klicken Nur wenn man sich einloggt öffnet sich die Profilseite.

Statistik meines Blogs

12 Themeneinträge
127 558 Seitenaufrufe
( Stand: 30. Dezember 2016 )

Arztsuche / Apothekensuche

Den nächstgelegenen Arzt finden, siehe hier: http://arzt-auskunft.de Die Suchfunktion der Arzt-Auskunft umfasst alle Ärzte, Zahnärzte, Kliniken, Rehakliniken, medizinischen Versorgungszentren und Notfalleinrichtungen in Deutschland. Die nächstgelegene Apotheke finden, siehe hier: http://apotheken.de

Dateien zum Öffnen oder Download

In dieser Blockspalte können auch Dateien eingefügt werden. Folgende Dateien sind möglich: .txt, .doc, .mp3, .pdf und .pps
Als Beispiel ein Gedicht von Wilhelm Busch als .doc zum Öffnen mit Microsoft Word:
Angehangene Datei  Glück von Wilhelm Busch.doc (23,5K)
Anzahl der Downloads: 774
Als Beispiel Peter Lausters eBook Die Liebe das mit dem Adobe Reader geöffnet und gelesen werden kann nach der Eingabe des Kennworts:
Angehangene Datei  dieliebe.pdf (738,84K)
Anzahl der Downloads: 684

1 Nutzer online

1 Gäste
0 Mitglied(er)

Blogerreichbarkeit

Mein Blog ist für Mitglieder und Gastbesucher jederzeit schnell erreichbar auf der Hauptseite der Community in der gelben Infoleiste Bedienungsanleitung.

Tschüss und bis bald...

.

Gezeigtes Bild
.
.