Community: Nützliche Hinweise zur Kommunikation - Community

zum Inhalt

***** 3 Stimmen
Forum-Kommunikation

"Virtuell jedoch ist Vertrauen untereinander von grosser Bedeutung und unerlässlich. Dies kann nur erbracht werden, wenn achtungsvoll, mit Respekt und Wohlwollen diskutiert wird und Redlichkeit, Wahrheit und Wahrhaftigkeit die Basis jeder Kommunikation bildet," schrieb jemand im Forum. So sehe ich es auch. Wenn von jemand hier nicht achtungsvoll, mit Respekt und Wohlwollen diskutiert wird, dann fehlt einfach die entscheidente Basis für eine weitere Kommunikation im Forum. Kommerziell ausgerichtete Internetseiten und Foren bewerten ihren Erfolg nach der Zahl der zunehmenden Mitglieder-Registrierungen. Davon sind wir hier völlig frei, weil für uns keine kommerziellen Erwägungen eine Rolle spielen. Weniger Mitglieder sind nach meiner Meinung dem Gesamtniveau dienlicher, denn es ist zu erwarten, dass bei zuvielen Mitgliedern die Community auf Boulevardzeitungsniveau absinken könnte, wie ich das in vielen anderen Foren, welche ich mir hin und wieder ansehe, beobachten kann. Ich messe den "Erfolg" also nicht an der zunehmenden Mitgliederzahl, sondern am gegenseitigen Vertrauen der Mitglieder untereinander. Dieses Vertrauen ist jedoch störbar durch oberflächliche Beiträge, von den Jeweiligen oft als Humor bezeichnet nach dem Motto: Verstehst du keinen Spass?! In Wahrheit handelt es sich um subtile Aggression die verharmlosend als "Humor" getarnt wird. Der Nachteil von banalen, zynischen, flapsigen und kalauernden Foreneinträgen ist der, daß die ernsthaft an den Themen und dem Gedankenaustausch beteiligten Mitglieder sich dann irritiert zurückziehen und das Niveau dadurch schnell weiter absinkt und abflacht. Durch viele PNs an mich weiss ich wie wichtig vielen Mitgliedern der liebevolle und anteilnehmende Gedankenaustausch in der Community ist. In den Foren haben immer wieder auch Mitglieder deutlich geschrieben wie sehr sie die Community als eine Oase der Kommunikation schätzen. Und in Peter Lausters Gästebuch schrieb jemand: "Danke für die Einrichtung dieser schönen Community, die so viel Herzenswärme hat." Daß das so bleibt ist überaus wichtig; diesem Anliegen und Anspruch wird die Community auch weiterhin in Zukunft stets achtsam gerecht werden.

Frustration als Ausrede für Beleidigungen

Die Abwertung und schnoddrige Beleidigung von Community-Mitgliedern wurde von einem Mitglied in der Vergangenheit so gerechtfertigt: "mir war halt einfach danach. es war nichts anderes, als ein Ausdruck meines persönlichen Ego-frusts, den ich die letzten Wochen zu durchleiden hatte - menschlich eben :-)))))" - Nun stellt euch vor, jedem dem halt gerade einfach danach ist, der gerade "Egofrust" hat, beleidigt andere Mitglieder oder das Forum generell und erklärt dann danach achselzuckend "menschlich eben :-)))))" Solche Rechtfertigungen für Beleidigungen kann ich nicht gelten lassen. Gutes Benehmen sollte, auch bei allem persönlichen Egofrust, gegenüber den anderen Mitgliedern der Community stets gewahrt werden.

Sich provoziert fühlen - Verteidigung

Verbale Provokationen jedweder Art gegenüber anderen Mitgliedern werden in der Community nicht akzeptiert; auch dann nicht, wenn sich jemand von einem Beitrag "provoziert fühlt", und sich dann dadurch im Recht glaubt, darauf mit einer Gegenprovokation als Verteidigung zu antworten. Wer sich provoziert fühlt sollte mir dies per PN mitteilen - und mich darauf aufmerksam machen, um dann einen möglichen „Streit“ extern beilegen zu können. Ich helfe dabei gerne vermittelnd über die PN-Funktion.

Schutz vor seelischen Verletzungen

Der Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland lautet: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Sie zu achten und zu schützen gilt selbstverständlich auch in dieser Community als Haltung gegenüber anderen und als ein berechtigter Anspruch auch selbst geschützt zu werden. Es geht darum Mitglieder im Forum vor Verletzungen (Kränkungen) zu schützen. Eine verletzte Person hat Vorrang vor der Person welche Verletzungen zufügt. Diesen Schutz gewichten wir höher als die subjektive Anspruchshaltung in der Community verbleiben zu wollen und den Mitgliedaccount zu behalten.
Im Forum schrieb jemand: "Worte können niemals verletzen...was verletzt ist die Art und Weise wie ich über die Worte denke." Dieser Aussage stimme ich nicht zu, denn Worte können sehr wohl verletzen und es ist unfair, daß die verletzende Person seine eigene Schuld für die verletzende Wortwahl dem Denken der verletzen Person zuschiebt. Eine solche Argumentation versucht davon abzulenken, daß man mit seiner Wortwahl achtsamer umgehen sollte. Im Forum hat jemand dazu folgendes geschrieben: "Was Gewalt ist, bestimmt immer das Opfer und nicht der Täter. Und jeder hat die Grenzen des anderen zu respektieren, auch wenn er selbst womöglich seine Grenzen weiter stecken würde." Link zum Beitrag im Forum "Fragen & Antworten": http://peterlausterc...&st=#entry54291 (Hinweis: Gastbesucher können die Seite nicht aufrufen). Ein informativer Beitrag wurde zur Thematik des Kommunikationsverhaltens im "Forum intern" geschrieben, siehe hier: http://peterlausterc...&st=#entry55226

Sich klar und deutlich ausdrücken

Vor Kurzem schrieb jemand im Forum: "Ich bin der Meinung, dass bei einer Diskussion möglichst wenig Spielraum für Interpretationen gelassen werden sollte, weil diese zu Missverständnissen und Verletzungen führen." Dieser Meinung bin ich auch. Es ist aber tatsächlich oft so, daß es Vielen einfach nicht leicht fällt, sich klar und deutlich auszudrücken, vor allem bei Themen welche unsere Psyche, die Liebe und Partnerschaft und Lebensphilosophie betreffen. Deshalb wird es zwangsläufig immer wieder auch zu "Missverständnissen" im Forum kommen. Darüber sollte man nicht verärgert sein, sondern durch freundliches Nachfragen zu einer Klärung miteinander kommen können.

Kommentierungsfreiheit in allen Diskussionen

Wenn Beiträge an eine Person zwar direkt gerichtet werden, so werden sie jedoch natürlicherweise von allen Mitgliedern gelesen und jede/r kann dazu auch Stellung beziehen und darauf antworten, auch wenn er nicht direkt angesprochen wird, oder zu einer Stellungnahme aufgefordert wird. Das ist nicht als Unhöflichkeit zu werten, oder gar als eine Art von "Einmischung", nein, ganz im Gegenteil, das ist bereichernd für eine lebendige Diskussionsrunde.

Den Kommunikationsstil betreffend: Denunzierungen und Diskriminierungen

Schon vor 150 Jahren schrieb Hoffmann von Fallersleben: "Der größte Lump im ganzen Land das ist und bleibt der Denunziant". Es frug jemand im "Forum intern", ich zitiere diese Frage: "Was muß man sich denn zuschulden kommen lassen, um hier gesperrt zu werden? Rechtsradikale Parolen, anarchistische Sprüche, muß man das Werk von Peter Lauster denunzieren, muß man Worte gebrauchen, die andere sonst nur mit ..... umschreiben? " Meine Antwort: "Rechtsradikale Parolen" führen zum sofortigen Ausschluss aus der Community. "Anarchistische Sprüche", dabei kommt es dann auf den Inhalt solcher "Sprüche" an. Es darf niemand hier in der Community denunziert oder diskriminiert werden. Das sind zwar alles Selbstverständlichkeiten, aber dennoch habe ich sie einmal an dieser Stelle erwähnt. Mitglieder sollten aufgrund ihrer Beiträge nicht pathologisiert werden, das heisst, man sollte keine Diagnosen stellen (z.B. schizophren) die nur ein kompetenter Facharzt für Neurologie und Psychiatrie diagnostizieren kann.

Die Themen im Forum

Es gibt in den Diskussionsforen dieser Community keine grundsätzlichen Themenbeschränkungen. Ich möchte jedoch vorschlagen und anregen, auf spezifisch politische Themen hier doch eher zu verzichten, denn das ist hier ein Forum für sehr individuelle psychische und mitmenschliche Themen und Probleme der Selbstentfaltung und Beziehungsfragen in unserer Gesellschaft im sozialen Miteinander. Wer sich aber nun ganz besonders für rein politischen Fragen und Themen interessiert, und diese ausgiebig diskutieren will, dem empfehle ich das sehr gute Forum des Spiegelmagazins: www.forum-spiegel.de. Das ist nur ein Hinweis, welcher nicht bedeutet, daß politische Themen hier nicht akzeptiert oder nicht erlaubt seien. Unpassend sind in den Communityforen Einträge die das politische Tagesgeschehen kolportieren und das wiederholen was in der Online- Presse zu lesen ist. Unerwünscht ist auch Propaganda für eine politische Partei oder eine religiöse Sekte. Noch etwas: Alle Beiträge in der Community geben natürlich ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Mitglieder wieder, ihre Inhalte stimmen mit den Auffassungen des Gastgebers Peter Lauster nicht unbedingt überein.

Zum Thema Satire, oder andere "durch den Kakao ziehen"

Ein Mitglied schrieb im Forum intern: "Nach meiner Einschätzung dürfte kein Satiriker auf PLs Seiten schreiben, denn gerade Satire bedient sich nicht unbedingt sachlicher Argumentation, sondern bezieht ihre Wirkung häufig daraus, daß jemand ordentlich durch den Kakao gezogen wird. Bei beißender, harter Satire sowieso." Ganz genau, solche Satire ist nicht erwünscht und kann, je nach den jeweiligen Begleitumständen, zur Deaktivierung des Accounts führen.

Ironie, Veralberung, Zynismus und Sarkasmus sind verletzend

Im Forum werden sehr häufig Themen von den Mitgliedern angesprochen, welche ernst - und oft auch sehr ernst und belastend - für diese Personen in ihrem Leben sind. Aber leider versuchten einige in der Vergangenheit solche Themen ins Lächerliche oder ins Ironisch-Sarkastische zu ziehen, um das Thema dadurch zu banalisieren - oder die Thematik zu veralbern. Das ist eine destruktive verbale Aggression die in der Community keinen Raum haben darf. Eine Definition von Wikipedia zitiert: "Der Begriff Sarkasmus bezeichnet beißenden, bitteren Spott und Hohn. Heutzutage wird Sarkasmus eingesetzt, um eine Idee, Person oder Institution herabzusetzen, zu verspotten, bloßzustellen oder anzugreifen." Wer dennoch meint einen solchen Stil praktizieren zu wollen dessen Mitgliedaccount wird deaktiviert.

Humor sehe ich positiv: Humor kann in der Kommunikation Balsam für die Seele sein. Dazu ein Wikipedia-Zitat: "Erst in den letzten Jahren erschienen wissenschaftliche Studien, in denen die Bedeutung des Humors für die Psychotherapie gezielt herausgestellt wurde." Jedoch mit der Ironie beginnt die negative Problematik die sich zu Zynismus und Sarkasmus hin steigern kann. Von Personen die sich ironisch, höhnisch, zynisch und sarkastisch verhalten wird dann oft scheinheilig eingewendet: "Verstehst du denn keinen Spass?!" Das ist dann eine weitere Brüskierung! Vor allem Zynismus, Verhöhnung und Sarkasmus sind kein harmloser "Spass" und haben auch nichts mit Humor zu tun. Sven hat im "Forum intern" zu diesem Thema ein typografisches Bild mit dem Farbverlauf einer Skala gezeigt. Der Link zu Svens Skala ist allerdings nur für eingeloggte Mitglieder aufrufbar:http://peterlaustercommunity.de/l_f/index....st=&#entry37111 Nicht jedem ist das Talent Humor gegeben. Wilhelm Busch schrieb: "Wenn einer, der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der."

Zum Thema Administration

Über einige PN`s an mich wurde mir vorgeschlagen ich solle an Mitglieder "Verwarnungen" schreiben, wenn ihr "Kommunikationsverhalten" im Forum unangenehm auffällt. Das werde ich nicht tun, denn das könnte dann auch so ausgelegt werden: ich wolle euch belehren, erziehen oder gar verbiegen. Jeder ist hier stets für sein eigenes Kommunikationsverhalten selbst verantwortlich. Darauf werde ich keinerlei "pädagogischen" Einfluss ausüben! Wenn jemand andere im Forum verhöhnt und verächtlichmachend abwertet, dann wird sein Account deaktiviert, weil ein solches Verhalten nicht zum Stil dieser Community passt. Über die Löschung von Beiträgen wird auch bei Nachfrage über PN bei mir darüber nicht diskutiert, denn die Erfahrung aus der Vergangenheit hat gezeigt, daß solche Diskussionen zeitraubend sind - und oft ins Uferlose führen. Es obliegt der Administration den Stil der Community zu pflegen. Es kann nicht Tür und Tor im Forum geöffnet werden für jedwede Art von Quatsch, oder Trallala, Klamauk oder Nonsens, sodass das Vertrauen in die Mitglieder und den Stil der Community beschädigt wird. Dies stets im Auge zu behalten und danach zu handeln ist die Aufgabe der Administration. Jedes Mitglied kann hier seine Beiträge editieren, oder sie auch löschen. Gleiches Recht der Löschung von Beiträgen steht im Gegenzug auch der Administration zu, denn es besteht kein Rechtsanspruch gegenüber dem Gastgeber der Community Beiträge nicht zu entfernen.

Vermittlung bei Streitigkeiten

Ich vermittle in meiner Funktion als Administrator bei auftretenden Streitigkeiten im Forum nicht ungefragt, mische mich also nicht ein. Wenn ich aber per PN ausdrücklich dazu aufgefordert werde zu schlichten, dann wäre es keine Einmischung. Im "Forum intern" wurde ein separates Forum eingerichtet damit hier Kritik oder Konflikte der Mitglieder miteinander verständnisvoll besprochen und gelöst werden können, siehe hier: http://peterlausterc...php?showforum=9 Hinweis: Gastbesucher haben keinen Zugang zu diesem Forum.
Kommt es zu Beleidigungen eines Mitglieds sollte sich der Verursacher dafür entschuldigen. Niemand kann aber dazu gedrängt und genötigt werden die Entschuldigung anzunehmen, denn Vergebung ist eine rein subjektive und persönliche Angelegenheit. Eine völlig grenzenlose oder bedingungslose Liebe kann es nach meiner Meinung nicht geben, denn anderen Personen Grenzen aufzuzeigen ist einfach notwendig, um sich vor Grenzverletzungen seelischer oder körperlicher Art selbst zu schützen, denn das gehört zur Selbstliebe und Selbstachtung. Ich halte Freiheit für ein hohes Gut, aber Freiheit heisst nicht rücksichtslos gegenüber anderen tun und lassen zu können wie einem gerade zumute ist, ohne Rücksicht auf den Freiraum anderer, denn das wäre einfach nur eine Unverschämtheit ohne die Wertschätzung der Grenzen und Persönlichkeitsrechte einer Person. Verzeihen können, Nachsicht haben und Güte, das sind wunderbare Eigenschaften eines Menschen, das Verzeihen sollte aber aus dem Herzen kommen, nicht aus der Ratio, nur dann ist es echt. Verzeihen darf nicht von anderen in nötigender Weise gefordert werden, denn es entsteht kein authentisches Verzeihen und Vergeben auf solchen Druck. Es ist für jeden sehr wichtig und richtig auch "nein" sagen zu können und zu dürfen. Wer von anderen aber eine grenzenlose und bedingungslose Nachsicht einfordert versucht manipulierende Macht über deren Seele und Geist auszuüben.


Anonymität

Einige Grundregeln zum Bewahren der Anonymität:
    * Bleibt bei eurem Nicknamen und grüßt nicht am Beitragsende mit dem realen Vornamen.
    * Macht keine Angaben im Profil oder Beitrag über die Stadt in der ihr lebt.
    * Wenn andere Personen euren PC am Arbeitsplatz oder zuhause mitbenutzen, dann nach dem Verlassen der Community bitte immer ausloggen und im Browser (z.B. Internet-Explorer) den „Verlauf“ löschen.
    * Nickname und Passwort bitte nicht auf dem PC in einem Ordner abspeichern und die automatische Passworteingabe deaktivieren.
    * Ab und zu das Passwort ändern, das ist in den "Einstellungen" jederzeit schnell und problemlos machbar.
Es gibt natürlich in der Community glücklicherweise auch Mitglieder die frei und unabhängig sind und denen niemand nachspioniert, die brauchen die obigen Anonymitätshinweise natürlich nicht beachten. Denn ganz im Gegenteil, kann es auch sehr schön sein, sich als Person völlig offen präsentieren zu können, das betrifft u.a. alle die künstlerisch tätig sind und ihre Kunstwerke (Gedichte, Fotos, Gemälde) den anderen zeigen wollen.

Die Besonderheit der Community

Schon lange wollte ich etwas über den elementaren Sinn des Forums und der Community in meinem Blog schreiben. Immer wieder habe ich an meinem Text herumkorrigiert. Konstanze hat dann im "Forum intern" sehr treffend den Sinn des Forums beschrieben, das möchte ich zitieren: "...denen beizustehen, die in Not und Leid leben, mit Ängsten und Depressionen, Liebeskummer, Trauer und sonstigen Kümmernissen großer und kleiner Art unseres alltäglichen Lebens bei uns das suchen, was sie draußen vermissen: Zuneigung, Harmonie und Frieden, Vertrauen, Verständnis, würdevolles Miteinander, Achtung und alles zusammen in einem Wort: Liebe" Die Community hat das Themen-Motto "Körper, Seele, Geist und die Liebe.“ Es werden hier oft Probleme geschildert, die für die Betreffenden sehr schmerzlich sind. Deshalb ist ein einfühlsamer, sensibler und unautoritärer (nicht verurteilender oder manipulierender) Kommunikationsstil hier ganz besonders erforderlich; die Einhaltung der Hausrichtlinien ist deshalb in dieser Community von grosser Bedeutung. Viele öffnen sich und zeigen ihre verletzte und verletzbare Seele, und sie haben Vertrauen zu den anderen Mitgliedern. Dieses Vertrauen kann durch verbale Kälte und Lieb- und Herzlosigkeit schnell gestört werden.

Über das Wesentliche der Communityforen hat z. B. Jane im Forum folgendes geschrieben: "Etwas sehr Wichtiges in diesem Forum ist, dass es sehr vertrauenswürdig ist a) weil anonym, b) weil ein jeder mit seinem Problem ernst genommen wird, c) hilfsbereite Menschen hier sind, die ohne Scham aus eigenen Erfahrungen plaudern und ihre Zeit schenken, nicht zuletzt d) viele sehr empathisch sind und das Problem objektiv ansprechen und e) nicht zu vergessen, mit Sicherheit der ein oder andere mittlerweile in psychologischer Hinsicht fachlich etwas belesen und erfahren ist und weiß wie man mit Hilfesuchenden umgeht. Hier, wo man sich gut aufgehoben fühlt kann man Ratschläge überdenken und ggf. annehmen, kann neue Sichtweisen erfahren und über den Tellerrand zu blicken lernen." Mit diesen Worten ist auch wunderbar beschrieben worin der Sinn der Community besteht. Ein Mitlied schrieb im Forum: "Ich bin sehr berührt, wie es hier in diesem Forum möglich ist, sich auszutauschen, zu stützen, zu kritisieren, anzuregen, zu trösten in einer respektvollen Art und Weise, die man "draußen" oft nicht findet.". Zum Beitrag hier: http://peterlausterc...&st=#entry50958 Und darin unterscheidet sich die Community von vielen anderen Internetforen.

Harmoniesucht oder Streitsucht

Neben einer Harmoniesucht gibt es auch eine Streitsucht. Eine angenehme Atmosphäre in der Community hat nach meinem Verständnis nichts mit einer "Harmoniesucht" zu tun. Auch Streit über Themen und Gedanken darf sein. Zuviel Streit, darum geht es, kann die Atmosphäre jedoch vergiften. Nebenbei bemerkt: Alles hat ein Für und Wider, manche sehen leider oft nur das Wider. Selbstverständlich können kontroverse Meinungen ausgetauscht werden, das muss nicht zu Streit führen: Es ist alles eine Frage des Stils wie dann verbal miteinander umgegangen wird. Wenn in der Community ein empathischer Kommunikationsstil untereinander praktiziert wird hat das nichts mit übertriebener Harmonie zu tun, oder mit "Friede, Freude, Eierkuchen", wie mitunter abwertend gesagt wurde. Besonders bösartig finde ich z.B. folgende Abwertungen: "Herzschmerzgesülze, Seelensosse, Gefühlsduselei, Liebesschmalz, Psychokram, scheinheiliges Liebesgetue, Seelengesäusel" etc. Daß es in dieser Community um die Themen Liebe, Seele, Herz, und natürlich auch Liebesschmerz geht, ist selbstverständlich; wer das mit solchen Wörtern sarkastisch abwertet, ist generell gegen die Communitythemen eingestellt und sollte hier nicht weiter Mitglied bleiben. Wenn mir über PN berichtet wird, daß solche bösartigen Abwertungen im Hintergrund als PNs an andere Mitglieder geschrieben werden, führt das zur Deaktivierung des Accounts, sobald ich davon erfahre. Ich erwähne es deshalb, weil das in der Vergangenheit (glücklicherweise noch nicht oft) vorgekommen ist. Eine besondere Variante der Streitsucht ist das Bedürfnis andere verbal zu brüskieren mit Sticheleien. Die Absicht besteht darin sich an einer gestörten Kommunikationsatmosphäre klammheimlich zu erfreuen. Ein solches destruktives Verhalten passt nicht zum Stil der Community. Nebenbei bemerkt: Die Therapie von Süchten besteht im Entzug und der Abstinenz vom Suchtmittel.

Antworten auf Forenbeiträge

Bitte schreibt im Forum auf Beiträge keine Kurzantworten ohne Anrede und ohne Gruß: Das Forum ist kein Chat und es sollte auch keinen Chatcharakter durch flapsige Kurzkommentare bekommen.

Hinweise zur Gleichberechtigung

Die nachfolgenden Hinweise sind Selbstverständlichkeiten, trotzdem seien sie hier einmal erwähnt: Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Die allgemeine Diskriminierung eines Geschlechts hat in der Community keinen Platz. Alle Religionen sind gleichberechtigt zu sehen und die Diskriminierung einer Religion ist nicht erlaubt. Auch Agnostiker, Animisten oder Atheisten sollten Religionen nicht diffamieren. In Deutschland besteht Religionsfreiheit, deshalb ist jede Religionsform zu respektieren. Religionsfreiheit heisst nicht Diskriminierungsfreiheit von Religionen und deren Gläubigen. Die Verletzung der religiösen Gefühle von Religionsgemeinschaften und Gläubigen ist nicht erlaubt. Die Religion ist für viele Menschen ein sehr sensibles Thema und das sollte respektiert werden. "Meinungsfreiheit" berechtigt nicht dazu eine Religion mit abfälligen Bemerkungen oder Zynismus lächerlich zu machen und religiöse Gefühle einer Person zu verletzen. Unpassend sind in Forenbeiträgen religiöser, philosophischer oder politischer Dogmatismus. Die Diskriminierung eines Mitglieds wegen seiner Zugehörigkeit zu einer Religion, seiner Hautfarbe, seinem Beruf, seiner Altersgruppe, seiner Bildungsgruppe und seinem Geschlecht ist nicht erlaubt. Es besteht in der Community Toleranz gegenüber allen Religionen, politischen Parteien, Kulturen und Philosophien.
Alle menschlichen Rassen und Hautfarben sind gleichberechtigt. Auch andere Nationalitäten und Staaten dürfen nicht diskriminiert werden. Was Viele nicht wissen: Die Verunglimpfung und Verächtlichmachung der Bundesrepublik Deutschland gilt in unserer Rechtssprechung nach Paragraph 90a als ein Straftatbestand. Das bedeutet aber nicht, daß keine Kritik geübt werden könnte, denn Kritik an Misständen ist keine Diskriminierung solange sie sachlich und respektvoll kommuniziert wird. Die "Meinungsfreiheit" ist kein Freibrief für Intoleranz, Beleidigungen oder Diskriminierungen. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte in einem Vortrag im September 2010 sehr zutreffend: "Toleranz ist ihr eigener Totengräber, wenn sie sich nicht vor Intoleranz schützt." Man kann die Freiheit nicht schützen indem man sich von anderen manipulieren lässt.

Stil und Sinn der Community

Der Sinn der Community besteht darin sich über Lebensprobleme gegenseitig auszutauschen. Es geht also nicht darum oberflächlichen Small-talk zu machen, Witzchen zu machen, rumzualbern, rumzublödeln, etc. Es geht darum den hier Hilfesuchenden Trost, Rat, Respekt und Schutz zu geben. Das ist der wesensmässige Stil dieser Community. Wer das nicht mag sollte hier nicht länger Mitglied bleiben. Wir wollen hier niemand halten, wenn er mit den Werten Liebe, Mitgefühl und Seele nichts anfangen kann, oder sie gar in den Schmutz zu ziehen versucht. Zum Sinn des Forums befindet sich ein interessanter Beitrag im Forum mit dem Titel "Warum schreibt und lest ihr hier?" http://peterlausterc...?showtopic=4100

Themen in der Community

Das Motto "Körper, Seele, Geist und Liebe" ist natürlich eine recht breitgefächerte Headline. Es kann dann so ausgelegt werden, dass fast jedes Thema dazu passt. Dann postet jemand hier Denksportaufgaben und sagt, das ist das Thema Geist. Oder jemand erzählt Sexwitze und meint, das wäre das Thema Liebe. Langer Rede, kurzer Sinn: Es geht hier um die persönlichen Dinge, Konflikte, Lebensprobleme, Sorgen, Kummer, etc, des Individuums. Die Community ist nicht dafür eingerichtet psychische und psychosomatische Erkrankungen (wie z.B. Neurosen oder Psychosen) zu therapieren, oder eine solche Therapie zu ersetzen. Die in der Community registrierten Mitglieder sind zumeist keine professionell ausgebildeten Ärzte. Bitte wendet euch bei Erkrankungen an einen behandelden Arzt, Psychotherapeuten oder Psychiater. Die Community dient der allgemeinen Kommunikation und dem Meinungsaustausch zu psychophilosophischen Themen über Körper, Seele, Geist und Liebe. Über die Wirkungen und die Nebenwirkungen von rezeptpflichtigen Medikamenten (z.B. Psychopharmaka) sollte in den Foren nicht geschrieben werden, da hierüber nur der behandelnde Arzt Auskunft geben kann, denn Pharmaka wirken unterschiedlich, individuell vom Einzelfall abhängig. Empfehlungen für rezeptpflichtige Medikamente müssen also stets mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, denn ein falsch gewähltes Medikament kann der Gesundheit schaden.

Allgemeines zu dieser Community

Ich halte es für eine wesentliche Voraussetzung, daß jeder, welcher hier im Forum schreibt, das gerne tut, aus Freude an der Kommunikation. Etwas befremdlich finde ich, daß mitunter Kritik kommt, warum hier dieses, jenes und nicht etwas anderes geschrieben wird. Solche Nörgeleien finde ich unnötig. Wer hier nicht gerne liest, oder gerne schreibt, ist im für ihn unpassenden Forum, denn niemand ist gezwungen sich hier aufzuhalten. Jedes Mitglied kann jederzeit sein Profil leer machen und seinen Memberstatus bei mir kündigen. Sofern ihr unzufrieden seid macht davon bitte Gebrauch. Diese Community ist ein kosten- und beitragsfreies Angebot das der Gastgeber zur Verfügung stellt; er möchte damit Kommunikation und Kreativität unterstützen und fördern, deshalb sind ein wesentlicher Bestandteil dieser Community auch die Blogs und Bilderalben, mit der Möglichkeit eigene Texte (Prosa und Lyrik) und Bilder (Fotos und Malereien) hier veröffentlichen zu können.

Jeder kann auf alle Beiträge antworten, braucht sich aber natürlich nicht dazu verpflichtet fühlen. Im Forum sollte niemand in der Diskussion zu einer Antwort gedrängt werden und es sollte niemand eine Stellungnahme abverlangt werden! Manche Antwort braucht Zeit des Nachdenkens und es sollte deshalb nicht zu einer sofortigen oder schnellen Antwort genötigt werden. Dabei ist auch zu bedenken, daß ein Mitglied nicht immer die notwendige Zeit zur Verfügung hat. Die Ursachen für eine zeitweise Forumabwesenheit können u.a. sein: Berufliche oder partnerschaftliche Probleme, eine Erkrankung oder technische PC-Probleme. Wenn sich jemand bedrängt fühlt kann das mitunter zum Rückzug des Mitglieds aus dem Diskussionsthema führen.
Die Verfasser von Beiträgen, Kommentaren, Themen und Bildern in der Community sind für deren Inhalt selbst verantwortlich, der Communitygastgeber Peter Lauster übernimmt dafür keine Verantwortung, auch nicht für eventuelle juristische Streitigkeiten aufgrund dieser Inhalte.

Konstruktive Diskussionskultur

Eine produktive Kommunikation zeichnet sich immer dadurch aus, daß die Diskussionspartner einander von vornherein das Recht auch auf kontroverse Meinungen einräumen und auch die Möglichkeit des eigenen Irrtums nicht ausschliessen. Die Diskussionspartner diskutieren mit Achtung und respektieren auch Ansichten, die sie nicht teilen können. Sie denken wohlwollend über das nach, was der andere mitteilt, und bemühen sich, es zu verstehen, denn sie gehen davon aus, daß auch der andere vernünftige Gründe für seinen Standpunkt hat, und das gleiche Recht wie man selbst, ihn zu vertreten. Sie sind sich bewusst, daß es, je nach Betrachtungsweise, oft mehrere Meinungen nebeneinander gibt, die einander ergänzen können. Deshalb trennen sie eine andere Meinung, selbst wenn sie sie ablehnen, von der Person, die sie trotzdem schätzen.

Um Verletzungen in der Diskussion zu vermeiden sollte eine Diskussion oder Stellungsnahme nicht wertend, sondern aufbauend, fragend und konstruktiv geführt werden. Hier und da auch einmal etwas im Raum stehen zu lassen hilft, wenn ich z.B. vor Sichtweisen gestellt sein sollte, denen ich im Moment emotional ablehnend gegenüber eingestellt sein sollte. Wenn ich überempfindlich bin, weil ich schon oft verletzt wurde, gibt dieses Forum genug Zeit, innere Verletzungen gedanklich zu hinterfragen und evtl. abklingen zu lassen. Das Forum ist ja kein Chat, es muss also nicht sofort geantwortet werden, sondern jeder kann sich ein oder zwei (oder mehr) Tage Zeit für eine Antwort lassen.

Auf der Mitglied-Profilseite sollte in den Status Updates und in den Kommentaren keine Kritik an anderen Mitgliedern geschrieben werden, vor allem auch nicht andeutungsweise, denn dazu ist das "Forum für Konfliktlösungen" da, oder der direkte Kontakt mit der PN-Funktion.

Gedankenaustausch braucht Muse

Die für die Forenkommunikation optimale Mitgliederanzahl hat die Community seit einiger Zeit erreicht. Derzeit werden in den Foren pro Tag ca 15 bis 25 neue Beiträge geschrieben und in der Galerie 20 bis 35 neue Bilder hochgeladen - und damit ist eine insgesamt für die Mitglieder gute Überschaubarkeit gegeben. Bei zu vielen Forenbeiträgen schrieb jemand im Forum: "Ich antworte nur auf deinen letzten Beitrag, die anderen habe ich nicht gelesen, weil es mir jetzt zuviel war." Um die Beitragszahl in überschaubaren Grenzen zu halten muss der Aufnahmezugang durch Neuregistrierung temporär eingeschränkt werden. Es geht nicht darum, dass die Community möglichst viele Mitglieder hat, denn die Kommunikation wird durch zu viele Mitglieder und zu viele Beiträge erschwert. Der Gedankenaustausch braucht Ruhe und Muse, das erfordert die Besonderheit des Forums in dem es um Lebensprobleme, Ängste, Liebe, Selbstfindung und individuelle seelische Konflikte geht. Es kommt deshalb hier nicht auf die Quantität der Beiträge sondern auf deren Qualität an. Diesbezüglich unterscheidet sich diese Community von vielen anderen Internetforen die aus kommerziellen Gründen (z.B. wegen Werbeeinnahmen mit Bannern) eine grosse Mitgliederanzahl anstreben.

Hinweis zur Subjektivität

In den Foren, den Blogs und der Galerie werden vor allem subjektive Meinungen ausgetauscht. Jedes Mitglied ist für die von ihm vertretenen Meinungen im Sinne seiner eigenen individuellen Subjektivität selbst verantwortlich und nicht die Administration. Meinungsfreiheit bedeutet eben auch die Verantwortlichkeit gegenüber seiner eigenen Subjektivität.
Dieser Blogeintrag als Word-Datei zum Download:

Angehangene Datei  Nützliche Hinweise zur Kommunikation.doc (53,5K)
Anzahl der Downloads: 206


✿ ✿ ✿
Weitere ergänzende Themen und Hinweise stehen hier:

Wissenswertes zu Bildern im Forum und der Galerie

Schriftgestaltung im Forum/ Gestaltungsvarianten

Bild oder Text auf der Seitenmitte platzieren

Die PNs und der Kalender in der Community

Hinweise zur Registrierung

Nützliche erklärende Tipps zu den Foren

Zum Urheberrecht einige wichtige Hinweise

Informationen zur Deaktivierung des Accounts

Allgemeine sonstige Hinweise

Hinweise zum Blog

Änderungen, Aktualisierungen, Ergänzungen und Anpassungen der Nutzungsfunktionen bleiben vorbehalten. © All rights reserved.
Bei Fragen oder Mitteilungen an die Administration: hier klicken



3

5 Kommentare zu diesem Eintrag
(Hinweis: Wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, muss er vom Empfänger freigeschaltet werden)

Lieber Markus,

:)
auf ein liebevolles Mteinander im Forum.
:) :dw :blume :blume

L:G: Sylke
0
Hallo Markus,

so sehe ich auch das Forum.

Danke für deinen Beitrag.

Liebe Grüße

espere
0
Lieber Markus,
danke. :blume
Ich schließe mich Sylke und espere an.

Herzliche Grüße :blume
Rhonda
0
Lieber Markus,

vielen Dank dafür, ich freue mich, dass ich deine Erklärungen endlich mal gelesen habe...
Ich weiß, das wurde auch mal zeit.
Genau das hatte ich auch erwartet, aber öfter ein anderes Gefühl bei manchen Diskussionen gehabt, was dazu führte, dass ich mich oft nicht getraut habe, etwas zu schreiben. Deine Ansprache, wenn ich es so nennen darf, hat mir aber Mut gemacht. Besonders die Diskussionen in letzter Zeit über mehrere Identitäten, etc. haben mich etwas ratlos gemacht.

Also ich werde mir mal ein Herz fassen und das Forum um Rat fragen. Es gibt sehr viele, die liebevoll und achtsam mit anderen umgehen und das ist für mich auch der Sinn dieses Forums.

Liebe Grüße,maili :ge
0
Lieber Markus,

ich bin noch neu hier im Forum,...vielen Dank für deine ausführlichen Informationen.

Liebe Grüße...Hubert
0
Seite 1 von 1

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Meinen Blog durchsuchen

Meine Galeriealben

Ein Hinweis zur Gestaltung dieser Blockspalte

Es können hier in dieser rechten Block-Spalte auch weitere Inhalte (Texte und Bilder) eingefügt werden. Siehe dazu meine Beschreibung unter "Hinweise zum Blog". Wegen der Spaltenbreite sollten Bilder, über "Bild-Datei-Upload" hochgeladen, hier nur max 240 Pixel breit sein, damit das ganze Bild in dieser Block-Spalte angezeigt werden kann.

Album der Galerie-Fotos der Woche im Jahr 2009

Erstmals im Juni 2009 habe ich mit dem Webmaster ein Album gemacht von den "Galerie-Fotos der Woche". Zum Album, das sich in einem neuen Fenster öffnet: hier klicken Mit der F11-Taste erhält man ein Vollbild, und F11 schliesst wieder das Vollbild des Albums. Man kann das Album auch auf seinem PC als Datei speichern. Es ist im zip-Format gepackt: hier klicken

Album der Galerie-Fotos im Jahr 2010

Zum Album, das sich in einem neuen Fenster öffnet: Hier klicken. Mit der F11-Taste erhält man ein Vollbild, und F11 schliesst wieder das Vollbild des Albums. Man kann das Album auch auf seinem PC als Datei speichern. Es ist im zip-Format gepackt:Hier klicken

Album der Fotos 2011

Link zum Album 2011 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild
Als Diashow: hier klicken

Das meistangesehene Foto in diesem Album:
Angehangenes Bild

Album der Fotos 2012

Link zum Album 2012 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild
Als Diashow: hier klicken

Das meistangesehene Foto in diesem Album:
Angehangenes Bild

Album der Fotos 2013

Link zum Album 2013 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild
Als Diashow: hier klicken

Meine drei Lieblingsfotos des Jahres 2013 aus diesem Album:

Winterlandschaft von Jomo:
Angehangenes Bild
Fischreiher von Bussi:
Angehangenes Bild
Schmetterling von Christine:
Angehangenes Bild

Album der Fotos 2014

Link zum Album 2014 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild


9 Fotos aus dem Album als Gif-Animation 1,5 sec ein Bild:

Gezeigtes Bild

9 Fotos aus dem Album als Gif-Datei:

Angehangenes Bild
Auswahl von 9 Fotos von Mondi, Jomo, Quassel, Christine, Bussi, Teddynash, Sylke, Rosenkohl und Violette.

Das Album mit 52 Fotos als Diashow: hier klicken

Album der Fotos 2015

Link zum Album 2015 der Bilder der Woche:

Gezeigtes Bild


Das Album mit 52 Fotos als Diashow: hier klicken

Die Fotos der Woche 2016

Link zum Album 2016 der Bilder der Woche.
Das Album als Diashow: hier klicken

Aktuelle Mondphase

Wetter in Deutschland

Bilder zum Grösserklicken

Mit der Funktion "Anhänge" können Bilder in diese Blockspalte eingefügt werden die angeklickt grösser angesehen werden können:

    Angehangenes Bild

    Angehangenes Bild

    Angehangenes Bild

.

@ -> Kontaktmöglichkeiten

1. Die Webseite betreffend: hier klicken

2. Fragen zur Community per eMail hier klicken
oder als communityinterne eMail hier klicken
oder als PN hier klicken

3. Gästebuch:
hier klicken
( Das Gästebuch enthält 3 390 Einträge.)

Impressum der Community

Zur Impressumseite geht es hier: http://peterlauster.de/impressum.php
Das Impressum ist für den Blog, die Profilseite, die Galerie und die Foren gültig.

Downloadnews

Das Marktforschungsinstitut GfK hat ermittelt: Im Jahr 2010 wurden von den Internetnutzern in Deutschland 49% mehr Videos, Hörbücher, eBooks und Musik auf ihren PC heruntergeladen als im Vorjahr. 2010 wurden vom eBook-Angebot der Verlagsgruppe Random House mehr als 750 000 deutschsprachige eBooks heruntergeladen. Der Umsatz mit eBooks wurde im Vergleich zu 2009 versiebenfacht teilte der Verlagschef Markus Dohle der Branchenpresse mit. In den USA haben eBooks erstmalig Taschenbücher in Bezug auf ihren Verkaufs-Umsatz überholt. Dies berichtet die „Association of American Publishers“ (AAP) nach Analyse der Umsatzzahlen, die die US-Verlagshäuser dem Verband regelmäßig melden.

Tipps und Infos

Allgemeine Infos zur Nutzung der Community: hier klicken

Infos zur Nutzung von BBCodes: hier klicken

Infos zum Datenschutz: hier klicken


Hausrichtlinien: hier klicken

Statistik der Community-Inhalte

______________________________
Registrierte Mitglieder: 2 138
Forenbeiträge (incl. Archiv): 70 090
______________________________
Galeriealben: 335
Bilder: 44 947
Bildkommentare: 42 976
______________________________
Blogs: 167
Blogeinträge: 8 407
Blogkommentare: 16 774
______________________________
(Stand: 30. Dezember 2016)
Seitenaufrufe der Communityseiten pro Jahr rund 580 000 und seit Gründung der Community 2005 rund 6 Millionen.

Letzte Besucher

  • Rhonda  
    18 Jan 2019 - 13:49
  • Hubertus  
    23 Dez 2018 - 11:02
  • Omama  
    21 Dez 2018 - 00:11
  • maili  
    27 Nov 2018 - 09:28
  • Greeny  
    17 Nov 2018 - 21:34
  • Mzwei  
    11 Nov 2018 - 22:00

Über mich

Auf meiner Über mich - Seite wird mit vielen Beispielen erläutert wie man sich seine eigene Seite erstellen kann, siehe hier: http://peterlausterc...=13&tab=aboutme

Ein Hinweis: Gastbesucher können keine Über mich-Seiten der Mitglieder ansehen, denn alle Profilseiten sind aus Vertraulichkeitsgründen, auf Wunsch der Mitglieder, nur den registrierten Mitgliedern zugänglich.

Vertrauensschutz der Mitgliedprofilseiten

Die Profilseiten der Mitglieder können nicht von Gastbesuchern aufgerufen und angesehen werden. Kopiert man den Link zur Profilseite in der Browserleiste als Lesezeichen lässt sich die Profilseite nicht ansehen und es erscheint eine Hinweisseite sich als Mitglied in die Community einzuloggen. Das ist zum Beispiel der Link zu meiner Profilseite: hier klicken Nur wenn man sich einloggt öffnet sich die Profilseite.

Statistik meines Blogs

12 Themeneinträge
127 558 Seitenaufrufe
( Stand: 30. Dezember 2016 )

Arztsuche / Apothekensuche

Den nächstgelegenen Arzt finden, siehe hier: http://arzt-auskunft.de Die Suchfunktion der Arzt-Auskunft umfasst alle Ärzte, Zahnärzte, Kliniken, Rehakliniken, medizinischen Versorgungszentren und Notfalleinrichtungen in Deutschland. Die nächstgelegene Apotheke finden, siehe hier: http://apotheken.de

Dateien zum Öffnen oder Download

In dieser Blockspalte können auch Dateien eingefügt werden. Folgende Dateien sind möglich: .txt, .doc, .mp3, .pdf und .pps
Als Beispiel ein Gedicht von Wilhelm Busch als .doc zum Öffnen mit Microsoft Word:
Angehangene Datei  Glück von Wilhelm Busch.doc (23,5K)
Anzahl der Downloads: 774
Als Beispiel Peter Lausters eBook Die Liebe das mit dem Adobe Reader geöffnet und gelesen werden kann nach der Eingabe des Kennworts:
Angehangene Datei  dieliebe.pdf (738,84K)
Anzahl der Downloads: 684

2 Nutzer online

2 Gäste
0 Mitglied(er)

Google

Blogerreichbarkeit

Mein Blog ist für Mitglieder und Gastbesucher jederzeit schnell erreichbar auf der Hauptseite der Community in der gelben Infoleiste Bedienungsanleitung.

Tschüss und bis bald...

.

Gezeigtes Bild
.
.